Inhalt

Betrügern keine Chance geben: Kriminalprävention bietet persönliche Telefonberatung an

Pressemeldung vom 17.12.2020

Plakat "Sicher im Alter"

„Sicherheit für Seniorinnen und Senioren“ - unter diesem Motto steht die neue Telefonberatung der Kriminalprävention. Damit erweitert die Polizei ihr Beratungsangebot und informiert insbesondere zu Themen wie Betrug an der Haustür oder am Telefon, auch im Zusammenhang mit der Coronapandemie. Immer mehr Menschen machen Erfahrungen mit dem „Enkeltrick“ oder „falschen“ Polizeibeamten. Hier setzt das neue Beratungsangebot an. Auch zum Thema Taschendiebstahl gibt es hilfreiche Tipps.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kriminalprävention sind jeden Mittwoch in der Zeit zwischen 11 und 12 Uhr unter Rufnummer 02162/377-3136 zu erreichen.

Während der üblichen Bürodienstzeiten sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch zu anderen Themen und Anfragen rund um die Kriminalprävention über die zentrale Rufnummer 02162/377-0 erreichbar.