Inhalt

Kurs für Nachbarschaftshelfer

Pressemeldung vom 23.08.2022

Immer mehr, insbesondere ältere Menschen sind auf Hilfe bei Arbeiten im Haushalt, beim Einkaufen oder anderen alltäglichen Herausforderungen angewiesen. Oft helfen Nachbarn oder andere Bekannte. Was viele dabei nicht wissen: Es ist möglich, für eine solche Nachbarschaftshilfe eine Aufwandsentschädigung, beispielsweise für Benzinkosten oder eine finanzielle Anerkennung von bis zu 125 Euro monatlich über die Pflegeversicherung zu erhalten.

Helferinnen und Helfer benötigen hierfür in Nordrhein-Westfalen einen Kurs für Nachbarschaftshelferinnen und  –helfer. Im September findet über zwei Tage eine kostenlose Schulung in Niederkrüchten statt. Am 3. und 10. September können Interessierte jeweils von 10 bis 15 Uhr an der Veranstaltung im Pavillon der Stiftung St. Laurentius teilnehmen. Im Anschluss erhalten Sie das Zertifikat nach §45 SGB XI.

Der Kurs - ein Projekt der Quartiersentwicklung der Gemeinde Niederkrüchten - wird in Kooperation mit der Stiftung St. Laurentius Elmpt, der Evangelischen Kirche Brüggen-Elmpt, der VHS, des Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz NRW sowie der Senioren- und Pflegeberatung / Pflegestützpunkt der Gemeinde Niederkrüchten angeboten. Im Kurs erfahren die Teilnehmenden unter anderem Hilfreiches zur Kommunikation zum Beispiel bei Demenz oder einer Hörbehinderung, nützliche Handgriffe und Tipps beim Umgang mit Rollatoren, Wissen rund um Beeinträchtigungen oder Erste-Hilfe sowie rechtliche Informationen. Darüber hinaus bieten die Schulungen viel Raum für den Austausch miteinander.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aber notwendig. Anmeldungen sind ab sofort möglich:

Gemeinde Niederkrüchten
Senioren- und Pflegeberatung
Marion Küpper und Peggy Löhr
Laurentiusstraße 19
41372 Niederkrüchten

Tel.      02163/ 980-142 und 980 -181
Mail      marion.kuepper@niederkruechten.de / peggy.loehr@niederkruechten.de
Web     www.niederkruechten.de