Inhalt

Niederkrüchten op Nederlands - Karten und Broschüren jetzt auch in niederländischer Sprache

Pressemeldung vom 26.07.2022

Touristische Karten und Broschüren zu Niederkrüchten gibt es nun auch in niederländischer Sprache

Niederkrüchten ist ein Paradies für Radwanderer, Wanderer und andere Ausflügler. In den Ferienwohnungen und -häusern, Hotels, Pensionen und auf den Campingplätzen in der Gemeinde übernachten immer mehr Besucher aus Nah und Fern. Nicht nur aufgrund der direkten Nähe zu den Niederlanden besuchen auch viele Gäste aus unserem westlichen Nachbarland Niederkrüchten nicht nur zum Einkaufen. Viele Niederländerinnen und Niederländer wissen die einmalige Natur der Region, die gastronomischen Angebote und die Qualität der Übernachtungsbetriebe zu schätzen. Sie gehören traditionell mit zur Kernzielgruppe des gesamten Niederrheins, wenn es um den Tourismus in der Region geht.

Dem trägt nun auch die Gemeinde Niederkrüchten Rechnung: In den letzten Jahren entstanden verschiedene Print- und Online-Angebote von Rad- und Wanderkarten bis zu Übernachtungs- und Gastronomieverzeichnissen, die den Gästen in Niederkrüchten eine Orientierung bieten sollen. Diese Karten, Flyer und Broschüren sind ab sofort auch in Niederländischer Sprache verfügbar. Eine komplett neu entwickelte Broschüre fasst die Möglichkeiten zusammen, in Niederkrüchten zu übernachten, zu Essen oder einfach nur einen kleinen Snack bei der Tour durch die Gemeinde einzunehmen. Insgesamt fünf Wander- und Wadwanderkarten führen Gäste durch die beeindruckende Natur in Schwalmbruch, Hillenkamp, Lüsekamp und Co. Auch die in diesem Jahr vorgestellte Route anlässlich des 50-jährigen Gemeindejubiläums „Niederkrüchten erfahren" kann jetzt auf einer niederländischen Karte entdeckt werden. Svenja Sonnemans und Frank Grusen haben die neuen Publikationen der Gemeindeverwaltung auf den Weg gebracht. Sie sind unter anderem zuständig für den Tourismus in Niederkrüchten. „Unsere Karten und Broschüren liegen in den nächsten Tagen bei den Gastronomie- und Übernachtungsbetrieben in Niederkrüchten und beim Bürgerservice in Elmpt aus. Von hier aus kam immer wieder die Rückmeldung, dass diese bei unseren niederländischen Gästen sehr gut ankommen. Von daher lag es nah, ihnen auch Informationen in ihrer Heimatsprache anzubieten", erklären beide, wie es zu den neuen Infomaterialien kam.