Inhalt

Versteigerung beim Marktfest: Erlös für Patchworkdecke geht an Tafel und Flüchtlingshilfe

Pressemeldung vom 20.09.2022

Herbert Keufner (Leiter Stiftung St. Laurentius), Helga Pichler und Walter Bongartz (Kassierer, Tafel Niederkrüchten e.V.) mit der Patchworkdecke

Das Jubiläum „50 Jahre Gemeinde Niederkrüchten“ haben Helga Pichler und ihre sechs Mitstreiterinnen aus einem Niederkrüchtener Nähkreis zum Anlass genommen, um Einrichtungen in Niederkrüchten etwas Gutes zu tun. Rund 60 Arbeitsstunden und viel Material investierten die stoffbegeisterten Frauen in die Erstellung einer Patchworkdecke. Diese wurde im Rahmen des Marktfestes Ende August in Elmpt von der großen Bühne aus versteigert – für 225 Euro.

„Die Decke war von Anfang an als Projekt geplant, dessen Erlös einem guten Zweck zufließen sollte“, erklärt Helga Pichler, wie die Idee entstand. Am Ende dürfen sich gleich zwei Institutionen über eine Finanzspritze aus der Versteigerung freuen. Jeweils die Hälfte des Erlöses spendeten die Damen an die Tafel Niederkrüchten und die Stiftung St. Laurentius zum Einsatz in der Flüchtlingshilfe. Herbert Keufner (Stiftung St. Laurentius) und Walter Bongartz (Tafel) freuen sich über die Anerkennung ihrer Arbeit und die finanzielle Unterstützung, die beide in Anbetracht der aktuellen Situation gut gebraucht können.