Inhalt

Vitalisierung alter Eichen

Pressemeldung vom 24.03.2022

Auf den umliegenden Grünflächen der Elmpter Kapelle in Overhetfeld, finden ab Anfang April Maßnahmen zur Vitalisierung der sich vor Ort befindlichen Eichen statt, da an einem Teil der Eichen eine abnehmende Vitalität festgestellt wurde.

Der Klimastress der letzten Jahre hat günstige Bedingungen für viele Schadpilze hervorgebracht, die vielen Bäumen zum Verhängnis wurden oder noch werden können. Auch die Eichen an der Elmpter Kapelle sind zum Teil davon betroffen. Um den Eichen weiterhin eine möglichst lange Lebenszeit zu verschaffen, hat die Gemeinde Niederkrüchten beschlossen, den Eichen in ihrem Wurzelraum eine Vitalisierungskur zukommen zu lassen. Dies erfolgt durch einen Bodenpilz, der mit den Bäumen eine Symbiose eingeht und das Bodenleben (Mikroorganismen) fördert. Beides stärkt und vereinfacht es dem Baum, lebensnotwenige Nahrung aus dem Boden aufzunehmen.

Das Ausbringen des Bodenpilzes erfolgt über eine Feldspritze, in der die Pilzsporen in Wasser gelöst sind. Die Maßnahme wird insgesamt fünf Mal im Abstand von etwa vier Wochen durchgeführt. Dabei besteht keine Gefahr für Lebewesen und auch nach der Behandlung ist die Grünfläche wieder normal zu nutzen.  Ein sichtbarer Erfolg der Maßnahme wird sich erst in den nächsten Jahren herausstellen.