Inhalt

Radfahren

Möt de Fiets op Tour

Die Niederrheiner werden mit dem Fahrrad geboren, will ein altes Sprichwort wissen. Sicher ist: Bei Jung und Alt ist das zweirädrige Verkehrsmittel mit Fußbetrieb aus ihren Leben nicht wegzudenken. Wer einmal mit dem Rad unsere Region erkundet hat, weiß warum: Die Landschaft am Niederrhein eignet sich idealer Weise zum Radwandern. Zum einen erfordert das größtenteils flache, nur von einigen Hügelketten durchzogene Land keine sportlichen Höchstleistungen, zum anderen wartet es mit einer solchen Vielfalt an landschaftlichen Reizen, kulturellen Sehenswürdigkeiten und Erlebnismöglichkeiten auf, wie man sie anderswo selten findet.

Etwa 150 km gut ausgebaute Radwege in traumhaft schöner Natur, werden das Herz eines jeden Radwanderers und Naturliebhabers in Niederkrüchten erfreuen. Insbesondere die Denkmal-Route entlang der Mühlen im Tal der Schwalm mit den Kirchen, Kapellen und Herrenhäusern sowie die NI-Route „Natur pur" durch den Elmpter Wald und die Naturschutzgebiete Boschbeektal und Lüsekamp und dem Naturerlebnisgebiet Elmpter Schwalmbruch werden unvergessen bleiben.

aktive Fahrradfahrer


Geschichte erfahren

2022 feiert die Gemeinde Niederkrüchten ihren 50. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums entstand eine Rad- und Wanderroute, die insbesondere entlang geschichtlich interessanter Stellen führt, die in bisher bestehenden Routen noch wenig berücksichtigt wurden. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour durch Niederkrüchten und Teile der Burggemeinde Brüggen, mit der gemeinsam die unterschiedlichen Teilrouten entstanden sind.

Geschichte erfahren


Rund"lauf" Niederkrüchten

Die Route führt Sie auf rund 50 Kilometern einmal um die Gemeinde Niederkrüchten herum. Auf der Rundtour entdecken Sie viele Sehenswürdigkeiten wie Wassermühlen, den Aussichtsturm im Elmpter Schwalmbruch oder das Melicker Ven. Den Rund"lauf" Niederkrüchten können Sie in mehreren Etappen zu Fuß oder mit dem Rad erkunden.

Rundlauf Niederkrüchten