Inhalt

Wandern

Zahlreiche ausgeschilderte Wanderwege in Niederkrüchten führen - ohne die Natur zu beeinträchtigen und den natürlichen Lebensraum der Tiere zu stören - durch eine sagenhaft schöne Landschaft und gewähren dem Besucher einen unvergesslichen Eindruck über Fauna und Flora.

Ein ausgeschildertes Wanderwegenetz führt den Naturliebhaber durch den Elmpter Wald, das Naturerlebnisgebiet Elmpter Schwalmbruch, die Naturschutzgebiete Boschbeektal und Lüsekamp, an der Schwalm entlang bzw. um den Hariksee und Venekotensee herum.

 

Vier ganz besondere Wanderrouten laden ein, Niederkrüchten, die Region und ihre einzigartige Natur zu entdecken.

Rund"lauf" Niederkrüchten

Die Route führt Sie auf rund 50 Kilometern einmal um die Gemeinde Niederkrüchten herum. Auf der Rundtour entdecken Sie viele Sehenswürdigkeiten wie Wassermühlen, den Aussichtsturm im Elmpter Schwalmbruch oder das Melicker Ven. Den Rund"lauf" Niederkrüchten können Sie in mehreren Etappen zu Fuß oder mit dem Rad erkunden.

Rundlauf Niederkrüchten

Tiefe Gräben - Weite Blicke

Besonders zum Ende des Zweiten Weltkriegs fanden in der Region rund um Niederkrüchten Kriegshandlungen statt, deren Spuren auch heute noch erkennbar sind. Entlang der deutsch-niederländischen Grenze führt Sie die knapp acht Kilometer lange Route vorbei an Panzer- und Schützengräben, einer beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt sowie einem Gedenkstein, der an 14 durch ein Erschießungskommando ermordeten Männer erinnert.

Tiefe Gräben - Weite Blicke

Kleiner Grenzverkehr

Die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden spielt in unserem Alltag keine Rolle mehr. So wandern Sie auf diesem etwa zehn Kilometer langen Rundweg sowohl auf deutscher als auch auf niederländischer Seite der Grenze - ohne dies zu merken. Mit dem ehemaligen britischen Militärflughafen "Javelin Barracks" begegnen Sie außerdem einem ganz besonderen Zeugnis der militärischen Vergangenheit der Region.

Kleiner Grenzverkehr

Heide, Schwalm & Moor

Genießen Sie die beeindruckende Heidelandschaft des Elmpter Schwalmbruchs. Entdecken Sie eine bunte Tier- und Pflanzenwelt und lassen Sie sich verzaubern vom weiten Blick über die einmalige Landschaft der Region. Auf knapp acht Kilometern erwarten Sie Natur pur und eine Wanderung, die den Alltag ganz schnell vergessen lässt.

Heide, Schwalm & Moor

Grenzgeschichte(n)

Tausende Zwangsarbeiter und lokale Arbeiter und Arbeiterinnen gruben während des Zweiten Weltkriegs kilometerlange Tankgrachten und Schützengräben in der Grenzregion, um die Verteidigungslinien der "Weststellungen" auszubreiten. Die Grenzgeschichte(n) lassen diesen dunklen Teil unserer Geschichte heute erleben.

 

Route 1 - Schlacht an der Rur